TEYEGER

OPTIK MIT HERZ

Wachstum durch Beziehung.

Wir sind Nino und Alina. Unsere Wege haben sich 2012 aus Zufall gekreuzt. Ich war frisch nach Mannheim gezogen, auf der Suche nach dem Sinn des Lebens. Dass ich nicht den typischen Weg eines Akademikers gehe, wurde mir bereits in der Schulzeit klar. Nino war zu diesem Zeitpunkt seit 10 Jahren erfolgreicher Store-Manager eines Franchise-Unternehmens, wo wir uns beide kennengelernt und verliebt haben. 

Ein Jahr später bin Ich das erste mal mit meiner Schöpferkraft in Kontakt gekommen, als ich Nino dazu ermutigte sich selbstständig zu machen. Schnell fand ich heraus, das Nino das geborene Verkaufstalent ist und mit 24 Jahren Branchen Erfahrung weit mehr über die fachliche Kompetenz eines Optiker Meisters verfügte. Ich entpuppte mich als heimliche Visionärin und stellte erstmal klar, dass es keine Grenzen gibt. 😃 Die gibt es nur in unseren Köpfen. Nach 5 Jahren ausprobieren und einigen Umwegen leben wir heute unsere Wahrheit und Herzens-Vision: OPTIK MIT HERZ. 

Das unser Zusammentreffen damals alles verändern würde, hat keiner von uns erahnt und wir schätzen es unheimlich, das alles als Paar teilen zu dürfen.

 

Die Story.

Da es nicht so einfach war als Optiker und frischgeborener Selbstständiger einen Standort zu finden der „lukrativ“ ist und von den Räumlichkeiten passt, fanden wir uns nach 4 Monaten Suche in einem Friseursalon wider. Friseursalon fragt ihr euch? Ja genau! 😀 

Wir waren experimentierfreudig und die Lage am Paradeplatz gegenüber von der Kaufhof Warenannahme hat uns irgendwie gefallen. So tüftelten wir 4 Jahre lang an dem perfekten Friseur- und Optikkonzept - Mit Höhen, aber auch sehr viel Tiefen. Wir arbeiteten wie wild, fingen mit Instagram an, haben Brillen-und Frisuren Messen gemacht, haben uns auf Events und Festivals platziert und wollten unsere Vision mit der Welt teilen. Im Herzen ging es uns aber immer um viel mehr. Weswegen wir uns irgendwann gefragt haben wie lange wir noch in einen Beruf Energie fließen lassen wollen, den wir nie mit Herz und Leidenschaft selbst ausführen können. Wir waren zufrieden, aber nicht wirklich glücklich.

Nach 5 Jahren Ausprobieren und ständigem Reflektieren haben wir gemerkt, dass wir mit unserem Laden an Grenzen stoßen. Wir waren rausgewachsen. Rausgewachsen aus dem knapp 80 qm schlauchartigem Laden, der kaum Tageslicht reinließ und ständig mit Lastwagen zugeparkt wurde. Unsere Vision war viel größer geworden in den Jahren und wir spürten, dass wir mehr Raum für Entfaltung brauchten.

Da es schon immer ein kleiner Traum von mir war ein kleines gemütliches Café zu haben setzten wir einen neuen Fokus. Wir wollten OPTIK MIT HERZ endlich in den richtigen Rahmen setzen. 

Und wie das so ist mit dem Fokus, haben wir auf einmal einen Laden angeboten bekommen. 

Einen wunderschönen, hellen und vor allem größeren Laden, den wir nach unseren eigenen Vorstellungen gestalten durften. Und so fingen wir im Sommer 2019 mit den wirklich besten und herzlichsten Vermietern und Handwerkern, die unsere Ideen und Vorstellungen verstanden haben, die Bauarbeiten unserer großen Vision an. An dieser Stelle Danke an alle Beteiligten, die das alles mit ermöglicht haben. 🖤

 

Die Vision.

Als wir TEYEGER 2014 gründeten war uns von Anfang an klar, dass wir es anders machen wollten. Wir wollten nahbar sein und Brillen mit Herz verkaufen. Im Idealfall in Räumlichkeiten, die zum wohlfühlen einladen, wie im eigenen Wohnzimmer. Ein Ort, wo Brillen kaufen Spaß macht und nicht nur als nervige Sehhilfe auf der Nase gesehen wird. Wir wollten Nino's langjährige Expertise mit unseren eigenen Werten kombinieren, ohne das uns jemand vorgibt wie man es normalerweise macht. Wir wollten der Welt zeigen, dass es auch Optiker gibt, die nicht kühl, unpersönlich und eingestaubt wirken.

Als Brillenträgerin weiß ich, dass jede Brille, die ich trage seine eigene Geschichte erzählen wird. Deswegen liegt es uns am Herzen dich auf Augenhöhe mit Leichtigkeit und Freude zu beraten. Unser Ziel ist es dich mit dem allerschönsten Brillensortiment auf dem Weg zu deiner perfekten Brille zu begleiten und in dir wieder die Freude am Brille Tragen zu wecken. 

Als bekennende Kaffee-Junkies und heimliche Gourmets war uns klar, dass wir unseren Laden mit einem Café ausstatten werden, damit wir (unter anderem unserer Kaffee Leidenschaft nachgehen können 😉 ) und dir genau das bieten können, wovon wir geträumt haben: 

Ein einzigartiges und nahbares Einkaufserlebnis. Ungezwungen und mit viel Herz, mit der Lust auf immer wieder Neues.

Das höchste aller Gefühle wäre irgendwann mal Brillen aus eigener Produktion in den Händen halten zu können, aber das ist eine anderes Kapitel, das wir vielleicht bald gemeinsam aufschlagen…

 

Nachhaltigkeit.

Um unseren neuen Laden so nachhaltig wie möglich umzusetzen, haben wir die Einrichtung aus unserem alten Laden mitgenommen, aufbereitet, neu gedacht und wieder aufgebaut. Manchmal braucht es eben nur eine neue Perspektive auf die Dinge, die man bereits hat.

Denn Nachhaltigkeit betrifft uns als Unternehmen natürlich auch in allen Bereichen und ist bereits seit Jahren in unserem privaten Leben nicht mehr wegzudenken. Beim Strom haben wir uns für einen Öko-Strom Anbieter entschieden. Auch bei unserem Kaffee ist es uns sehr wichtig darauf zu schauen woher er genau kommt und dass er bio und Fair-Trade ist. 

Auf unserem Blog findest du übrigens einen ganzen Beitrag über das Thema Nachhaltigkeit und Zero-Waste mit interessanten Fakten und Infos. 

 

 

Zurückgeben.

Demut und Dankbarkeit für die Möglichkeiten und Freiheiten, die wir haben um das zu tun was wir tun möchten ist in unserem Herzen fest verankert. Weil es so gut als Beispiel passt: 

Wusstet ihr, dass mehr als 150 Millionen Menschen auf der Welt eine Brille bräuchten, sich aber keine leisten können? Kinder können nicht lernen und Eltern keiner Arbeit nachgehen um für ihre Familien zu sorgen. Um dieser globalen Notlage entgegenzuwirken, hat die gemeinnützige Organisation EinDollarBrille ein Vertriebskonzept entwickelt, das Menschen ermöglicht mit Optikern, die vor Ort ausgebildet werden, Sehtests zu machen. Mit der sogenannten Biegemaschine und Material inkl. Gläser für 1 Dollar können sie sich Brillen selbst herstellen, die sie für zwei bis drei ortsüblichen Tageslöhnen (in Afrika derzeit ca. 5 €) weiterverkaufen. Quelle: www.eindollarbrille.de

Diese und weitere Organisationen, Vereine und Projekte unterstützen wir gerne und regelmäßig. Und das ist für uns nur der Anfang von noch so vielem, was wir mit unserer Vision und unserem täglichen Tun unterstützen und ermöglichen wollen.